Balkonkraftwerk

Ergänzung zum Mietvertrag für Stecker-PV ist sinnvoll

Kleine Steckersolaranlagen für den Balkon boomen. Immer mehr Mieter wollen sich die Geräte zulegen, die gelegentlich auch in Supermärkten günstig angeboten werden. Doch der Vermieter muss gefragt werden und sollte sich vertraglich absichern.


Ohne die Erlaubnis des Vermieters dürfen Mieter sich keine Solarzellen zulegen. Das gilt auch für die inzwischen zeitweise in Supermärkten angebotenen Steckersolargeräte. Unser Vorstandsvorsitzende Konrad Adenauer erklärt:

„Vermieter sollten beim Erteilen der Erlaubnis darauf achten, dass die Anlage sicher angebracht wird, damit sie auch bei Sturm nicht herunterfallen kann. Sie darf die Hauselektrik nicht überlasten und bei einer vermieteten Eigentumswohnung muss der Vermieter die Zustimmung der Eigentümerversammlung einholen, bevor er sein Okay geben darf, weil das äußere Erscheinungsbild des Hauses verändert wird.“ 

Wenn all das bedacht werde, spreche nichts dagegen, die kleine Solaranlage zu erlauben.

„Um sich rechtlich abzusichern, empfehlen wir Vermietern dringend, mit den Mietern eine Zusatzvereinbarung zum Mietvertrag über die Installation eines Balkonkraftwerks abzu-schließen“, rät Hauptgeschäftsführer Thomas Tewes. Er erklärt zum Hintergrund: „Mit einer solchen Zusatzvereinbarung können Vermieter unter anderem von der Stecker-PV-Anlage ausgehende Haf-tungsrisiken sowie die mit dem Betrieb verbundenen Pflichten auf die Schultern der Mieter legen. Dabei ist es unter anderem sinnvoll, die Mieter zu verpflichten, einen Versicherungs-schutz für die Anlage abzuschließen.“

Ohne solche Vorkehrungen könnten Vermieter nämlich auf Schäden sitzen bleiben, die durch die Mini-PV-Anlage entstehen können. Da die Mieter den Nutzen aus der Anlage zie-hen, sollten sie auch die damit verbundenen Risiken tragen. „Vermieter sollten nicht blindlings die Erlaubnis erteilen, wenn ihr Mieter ein Balkonkraftwerk installieren möchte. Schon gar nicht mündlich beim kurzen Plausch im Treppenhaus. Besser wenden sie sich zuerst an den örtlichen Verein von Haus & Grund“, rät Tewes. Die Ortsvereine können Mitgliedern mit rechtlicher Beratung bei der rechtssicheren Ergänzung des Mietvertrages helfen und speziel-le Vordrucke für diesen Zweck empfehlen, die inzwischen erhältlich sind.

Interessant zu diesem Thema

Diese News könnten Sie auch interessieren

Alle ansehen

      Diese Webseite verwendet Cookies 🍪

      Wir verwenden Cookies, um beispielsweise Funktionen für soziale Medien anzubieten oder die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen. Um fortzufahren müssen Sie eine Auswahl treffen.

      Weitere Informationen zum Thema Datenschutz und Cookies können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen. Unter Einstellungen können Sie gezielt Optionen ein und ausschalten. Kontaktdaten finden Sie in unserem Impressum.

      Einstellungen

      • Die Seite verwendet Cookies um Session Informationen zu hinterlegen. Diese sind nicht personenbezogen und werden nicht von fremden Servern ausgelesen.
        Alle unsere Bilder und Dateien liegen in unserem Content Management System Ynfinite und werden von dort bereitgestellt. Ynfinite erhält durch die Bereitstellung Ihre IP Adresse, diese wird jedoch nur zum Zwecke der Bereitstellung der Bilder im Rahmen eines HTTP Aufrufes verwendet. Die Daten werden nicht langfristig gespeichert.

      • Wir verwenden erforderliche Drittinhalte (z.B. Scriptbibliotheken) um die Funktion unserer Seite zu gewährleisten. Wenn Sie dies nicht möchten, besuchen Sie unsere Seite bitte nicht.

        Wir setzen in diesem Rahmen auch Dienstleister in Drittländern außerhalb der EU ohne angemessenes Datenschutzniveau ein, was folgende Risiken birgt: Zugriff durch Behörden ohne Information, keine Betroffenenrechte, keine Rechtsmittel, Kontrollverlust.

        Mit Ihrer Einstellung willigen Sie in die oben beschriebenen Vorgänge ein. Sie können Ihre Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

      • Diese Cookies sammeln Informationen, die uns dabei helfen zu analysieren, wie unsere Webseite verwendet wird und wie effektiv unsere Marketingkampagnen sind. Dabei werden Daten zum Beispiel mit Hilfe von Google und Facebook ausgewertet. Mithilfe der Analysen aus diesem Cookie können wir Anwendungen für Sie anpassen, um unserer Webseite zu verbessern. Wenn Sie nicht möchten, dass wir Ihren Besuch auf unserer Webseite verfolgen, können Sie das Tracking in Ihrem Browser hier deaktivieren.