Zur Verkehrssicherungspflicht des Bauunternehmers im Obergeschoss eines Rohbaus

In das Obergeschoss eines Rohbaus ohne Innentreppen ist in Zeiten der Arbeitsruhe kein Verkehr eröffnet, den der Bauunternehmer sichern müsste. Das gilt auch dann, wenn das Obergeschoss durch Hochklettern an einem Außergerüst erreichbar ist (hier: Bauherr klettert über das Gerüst bis zum Obergeschoss und stürzt im Inneren durch die nicht gesicherten Treppenöffnungen in den Keller).

OLG Koblenz, Urteil vom 05.03.2014 – Az. 5 U 1090/13

Kategorie: BAU- UND ARCHITEKTENRECHT