Bedrohung gibt dem Mieter das Recht zur fristlosen Kündigung

Die Unzumutbarkeit der Fortsetzung des Mietvertrags berechtigt den Mieter zur fristlosen Kündigung des Vertrages. Die Unzumutbarkeit kann auf einer Bedrohungssituation (Sohn des Vermieters droht dem Mieter mit körperlicher Gewalt) beruhen, die den Mieter in dem Wohnhaus betrifft.

LG Hannover, Urteil vom 14.03.2000 – Az. 18 S 665/99

Kategorie: MIETRECHT , Kündigung/Beendigung des Mietverhältnisses