Lichterkette als zulässiger Balkonschmuck

Das Anbringen von Lichterketten im Balkonbereich nicht nur zu Weihnachtszeit sei inzwischen allgemein üblich.

Lichterketten dienen – anders als eine Leuchtreklame – keiner Erwerbstätigkeit. Und auch wenn streng nach dem Mietvertrag das Anbringen jeglicher Einrichtung vom Plazet des Vermieters abhänge, könne ein Beseitigungsverlangen nicht allein auf die fehlende Genehmigung gestützt werden.

Lichterketten und Weihnachtsschmuck sind grundsätzlich erlaubt, wenn sie sicher installiert sind, die Hausfassade nicht beschädigt wird und Nachbarn nicht übermäßig gestört werden.

AG Eschweiler, Urteil vom 01.08.2014 - Az. 26 C 43/14

Kategorie: MIETRECHT , Allgemeines Mietrecht