Kameraüberwachung in der Tiefgarage durch Dashcam

Eine Videoüberwachung von Personen und Fahrzeugen auf Gemeinschaftsflächen der Tiefgarage stellt sowohl eine Verletzung des Miteigentumsanteils der übrigen Eigentümer, als auch eine Verletzung ihrer Persönlichkeitsrechte dar.

Eine in einem PKW installierte Dashcam, die mittels Bewegungsmelder auslöst und Aufzeichnungen und Bilder anderer Kfz oder Personen macht, die sich dem Stellplatz des Wohnungseigentümers nur nähern, aber sich noch auf der Gemeinschaftsfläche der Tiefgarage befinden, muss daher nicht geduldet werden.

AG Hamburg-Barmbek, Urteil vom 14.10.2016 – Az. 880 C 9/16

Kategorie: WOHNUNGSEIGENTUM , Gemeinschaftseigentum