Feuerlöscher im Haus

13.10.2021

Auf feuerpolizeiliche Vorgaben prüfen

Eine gesetzliche Pflicht zur Bereitstellung von Feuerlöschern besteht für zu Wohnzwecken genutzte Gebäude grundsätzlich nicht. Insbesondere sind den Vorschriften der BauO NRW (§ 14, § 42) sowie der Feuerungsverordnung NRW keine Regelungen diesbezüglich zu entnehmen. Gleichwohl kann im Rahmen der Erteilung der Baugenehmigung aufgegeben werden, Feuerlöscher anzuschaffen und zu installieren.

Hinweise der Feuerwehr der Landeshauptstadt  Mehr Infos

Insofern müssten Sie bitte auch Ihre Baugenehmigung dahingehend prüfen (lassen), ob und in welchem Umfang für Ihr Gebäude Feuerlöscher vorgehalten werden müssten.

Eine Pflicht für Feuerlöscher bzw. Feuerlöschanlagen besteht dagegen für Sonderbauten wie Versammlungsstätten (§ 19 SBauVO NRW), Verkaufsstätten (§ 76 SBauVO NRW) und Hochhäusern (§ 102 SBauVO NRW) sowie Mittel- und Großgaragen. Unabhängig von einer gesetzlichen oder behördlichen Pflicht kann die Vorhaltung von geeigneten Feuerlöschern an geeigneter Stelle durchaus sinnvoll. Hat man sich dazu entschlossen, können die anfallende Prüf- und Wartungskosten - soweit mietvertraglich ausdrücklich vereinbart - auf die Mieter umgelegt werden.

Weitere Fragen beantworten wir unseren Mitgliedern kostenlos in der Rechtsberatung. Sie sind noch kein Mitglied? Dann informieren Sie sich HIER