Sie befinden sich hier:Kölner Haus- und Grund »Der Verein »Aktuelles / Service »Aktuelles

Service / Wissenswertes

Aktuelles

Hier können Sie in älteren Meldungen stöbern

Neuer Mietpreisindex für Studenten

23.05.2016

In kleineren Universitätsstädten eine günstige Wohnung zu finden, wird für Studenten von Jahr zu Jahr schwieriger. Das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) hat einen Mietpreisindex entwickelt, der die zu erwartenden Kosten am Beispiel einer studentischen Musterwohnung für elf Uni-Städte ausweist. Studenten haben es auf dem Wohnungsmarkt...weiterlesen »

Mietpreisbremse verfehlt ihre Wirkung

17.05.2016

„Viele Mieter in Deutschland zahlen fast ein Jahr nach Einführung der Mietpreisbremse noch immer deutlich zu viel. In Berlin liegen die Mieten für betroffene Wohnungen im Schnitt etwa ein Drittel höher als eigentlich zulässig wäre. Das geht aus einer Studie des Forschungsinstituts Regiokontext im Auftrag des Berliner Mietervereins hervor, über die...weiterlesen »

Weitere Novellierung des Mietrechts

17.05.2016

Bundesjustizminister Heiko Maas legt Gesetzentwurf vor Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz hat den Entwurf eines Gesetzes zur weiteren Novellierung mietrechtlicher Vorschriften (2. Mietrechtsnovellierungsgesetz – 2. MietNovG) den Ministerien zur Abstimmung vorgelegt. Erst nach erfolgter Ressortabstimmung erhalten die Länder...weiterlesen »

Ab 15. Mai 10 Prozent Sofortrabatt bei OBI für Mitglieder

13.05.2016

Haus & Grund Rheinland und die bekannte Baumarktkette OBI gehen eine Kooperation ein. Damit erhalten auch alle Mitglieder des Kölner Haus- und Grundbesitzervereins bei Vorlage des Haus & Grund Mitgliederausweis bei jedem Einkauf in einem der 34 teilnehmenden OBI Märkte einen Sofortrabatt in Höhe von 10 Prozent. Der Rabatt gilt nicht für...weiterlesen »

Startverbot für Drohne

09.05.2016

Gericht entschied zu Gunsten eines belästigten Nachbarn Für wenig Geld kann sich inzwischen jedermann eine mit einer Kamera ausgestatte Drohne kaufen – und sie im eigenen Garten starten lassen. Es war deswegen nur eine Frage der Zeit, bis Grundstücksnachbarn wegen Belästigung und Verletzung der Persönlichkeitsrechte vor Gericht ziehen würden. In...weiterlesen »

„Schlüssel“-Fragen

06.05.2016

„Schlüssel“-Fragen kommen im Verlaufe eines Mietverhältnisses immer wieder vor, so zu dessen Beginn, währenddessen und an dessen Ende. Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten dieser Fragen: Welche und wie viele Schlüssel kann der Mieter beanspruchen? Der Mieter kann die Aushändigung von Hausschlüssel und Wohnungsschlüssel sowie...weiterlesen »

Keine Mietminderung wegen Diebstahls einer vereinbarungsgemäß im Keller der Mietwohnung eingelagerten Einbauküche des Vermieters

04.05.2016

Die Klägerin ist Mieterin einer Wohnung der Beklagten in Berlin, die bauseits mit einer Einbauküche ausgestattet war. Nach einer gleichzeitig mit dem Mietvertrag vom 26. März 1997 geschlossenen Zusatzvereinbarung hatte die Beklagte eine Gesamtmiete in Höhe von 964,72 DM zu zahlen, wovon ein Betrag in Höhe von 34,64 DM (17,71 €) auf die Einbauküche...weiterlesen »

Klimaschutzplan 2050: Wenige Anreize für Investitionen

02.05.2016

Parallel zum Bündnis für bezahlbares Wohnen und Bauen arbeitet das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) seit Monaten an einem bundesweiten Klimaschutzplan. Es geht hierbei um die Erreichung der im Energiekonzept der Bundesregierung von 2010 verankerten Klimaschutzziele bis 2050. In einem breit angelegten...weiterlesen »

Einbau von Rauchwarnmeldern muss geduldet werden

25.04.2016

Nachdem der Verwalter einer Wohnungseigentumsanlage darauf hingewiesen hatte, dass nach der Landesbauordnung von Nordrhein-Westfalen bis zum Jahresende 2016 auch in bestehenden Wohnanlagen die Wohnungen mit Rauchwarnmeldern ausgestattet sein müssen, beschloss eine Wohnungseigentümergemeinschaft mit Mehrheit, auch in ihrer Anlage in den Wohnungen...weiterlesen »

Juristische Grenzfälle

22.04.2016

Wenn Gerichte über Mauern, Zäune und dergleichen entscheiden müssen Menschen reagieren dann besonders empfindlich, wenn man ihnen zu nahe kommt. Das gilt auch im Immobilienwesen. Oft wird vor Gerichten erbittert gestritten, weil einem Grundstückseigentümer der Nachbar vermeintlich mit seiner Grenzbepflanzung zu nahe gerückt ist oder weil die...weiterlesen »